background-gray
Liebe Dein Implantat -
Nicht nur Freundschaften wollen gut gepflegt werden!

Mit der richtigen Pflege und kontinuierlichem Screening können Deine Implantate jetzt wesentlich länger gesund und entzündungsfrei bleiben. Eine Verdoppelung der normalen Lebensdauer wird nun durch neue Diagnostik-Verfahren und zielgerichtete Prävention möglich. Hier findest Du wichtige Hintergrundinformationen und wertvolle Experten Tipps - Gesunde Implantate ein Leben lang!

Vor DeinerImplantation

mehr

Deine bestehendenZahnimplantate

mehr

Alles zur Implantatgesundheit

mehr

DeinPraxenfinder

mehr

Deutschlandweite Kampagne für mehr Implantat-Gesundheit startet am 22. November 2021

Mehr als 8 Millionen Menschen in Deutschland haben sich für eine Investition in eine hochwertige Zahnersatzversorgung mit Zahnimplantaten entschieden. Um die Überwachung der Implantat-Gesundheit systematisch zu erhöhen, haben die EU und der deutsche Gesetzgeber mit der seit dem 26.5.2021 geltenden Novellierung des Medizinproduktegesetzes (Medical Device Regulation = MDR) eine klare Richtlinie zur verpflichtenden mindestens 1-2-maligen jährlichen klinischen Nachkontrolle von Implantaten erlassen.

mehr

Ziel: Verlängerung der Implantat-Lebensdauer


Die durchschnittliche Implantatlebensdauer beträgt z.Zt. ca. 15-20 Jahre. Betrachtet man die Entzündungsfreiheit der Implantate als wichtigen Gesundheitsparameter, so zeigen 2/3 aller Implantate bereits nach 9 Jahre deutliche Entzündungen (Periimplantäre Mucositis = Kollagenabbau am Implantathals Quelle: Studie Derks et.al.)

Ziel der ILMI Kampagne ist es die entzündungsfreie Implantatlebensdauer auf 25-30 Jahre durch Früherkennung und gezielte Prävention zu erhöhen, um so die Sicherheit, Gesundheit und Nachhaltigkeit von Implantatversorgungen proaktiv zu fördern.

Bei mangelnder Pflege und Achtsamkeit können Implantate bereits in den ersten Jahren zu erheblichen Problemen führen, bei regelmäßiger Pflege deutlich länger und mit professioneller Begleitung durch den Zahnarzt und regelmäßigen Check ups sogar über 30 Jahre.

Wir tun jetzt noch mehr für die Gesundheit Ihrer Implantatpatienten:

Deutschlandweites Netzwerk von zertifizierten Implantat-Prüf-Praxen setzt sich für die Früherkennung und Prävention ein.


Prädiktive vs. post-destruktive Diagnostik?

Der Zeitpunkt macht den Unterschied!

Implantat-Prüf-Praxen sind für die Verwendung des „prädiktiven“ ImplantSafe-Prüfverfahren (ImplantSafe) zertifiziert.

Prädiktiv – Was bedeutet das?

ImplantSafe ist ein Biomarker-Messverfahren welches die Aktivität des Enzyms aMMP-8 am Implantat misst. Ist der gemessene Wert erhöht deutet dies auf einen molekularen Kollagenzerstörungsprozesse im Frühstadium hin und macht diesen, für das menschliche Auge unsichtbare Prozess für Sie sichtbar.

Das gesunde Kollagengewebe liegt normalerweise dicht am Implantathals an (niedriger aMMP-8 Wert 🔽). Wird dieses Kollagengewebe jedoch zerstört so steigt der aMMP-8 Wert 🔼 z.B. als Reaktion des Immunsystems auf schädliche, bakterielle Beläge. Geschieht dies kann der vormals dichte Gewebe-Abschluss am Implantat undicht werden, d.h. Bakterien dringen tiefer in den Saumbereich des Implantates ein und zerstören die Verbindung zwischen Implantat und Knochen (Periimplantitis) – Will man dies verhindern ist die Früherkennung des Kollagenabbaus von essenzieller Bedeutung.

Verpasst man diesen frühen Zeitpunkt der Diagnose kommt es zu einer manifesten Periimplantitis deren Behandlung nur selten von dauerhaftem Erfolg ist.

Anders als die herkömmlichen post-destruktiven Diagnostik Methoden (z.B. Röntgen oder Sondierung) ist aMMP-8 ein Biomarker, der die Kollagenzerstörung aber auch die Stabilität des Gewebes in wenigen Minuten mit hoher Vorhersagegenauigkeit (Prädiktivität) messen kann.

Die gute Nachricht:

Die prädiktive Früherkennung von Gewebeabbau an Implantaten kombiniert mit einer frühzeitigen Intervention, d.h. geeignete Tiefenreinigung und Dekontaminationsmaßnahmen können die Ausbreitung einer Periimplantitis effektiv verhindern.

Zusammengefasst:

aMMP-8 Diagnostik (ImplantSafe) sichert so Ihre Implantatgesundheit bevor irreparable Gewebe-Schäden entstehen können.

Ihre Implantate bleiben so länger gesund, die Nachhaltigkeit und Lebensdauer Ihrer Versorgung kann durch regelmäßige aMMP-8 Kontrolle wesentlich erhöht werden.


Wichtige Hintergrundinformation

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Artikel aus der Wissenschaft, die unser Team teilweise selbst verfasst oder die wir für Euch international recherchieren.

Neueste Erkenntnisse

Was bedeutet
»orale Immunkompetenz«

mehr

Implantate und COVID-19

Implantate und COVID-19: Welche Rolle spielt das orale Immunsystem?

mehr

Einfach erklärt

Parodontose, Parodontitis, Periimplantitis – wer soll sich da noch auskennen?

mehr

Wer füllt die Lücke

13,2 Millionen Zähne werden jedes Jahr gezogen

mehr
Alle Artikel

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen